Ulrich Klingel Maschinenfabrik

 

BSA 40 / 50

Das Bohren bei der Metallbearbeitung ist heute noch von großer Bedeutung. Lange Standzeit und hohe Schnittleistungen der Bohrer sind Anforderungen, die nur durch exakte Anschliffe erfüllt werden. Mit verschiedenen Winkeln und Schneidenformen passt sich die Bohrerspitze den unterschiedlichen Werkstoff- und Fertigungsaufgaben an.

Die Grundmaschine besteht aus dem geschweißten Maschinenständer, dem Schleifschlitten mit Schleifscheibe und dem Werkzeugträger mit dem Spannfutter, sowie der Elektroeinrichtung.
Hierbei unterscheidet man die beiden Typen
BSA 40 (Schleifbereich ø 3 - 40 mm) und
BSA 50 (Schleifbereich ø 3 - 50 mm).

Beschreibung

Der Schleifschlitten ist längs und quer auf spielfreien Rollenführungen gelagert.

Im Werkzeugträger ist die Mechanik und der stufenlos einstellbare Antrieb für die Schleifbewegung und für das Spannfutter eingebaut. Spitzenwinkel und Freiwinkel sind ebenfalls stufenlos einstellbar. Mittels der Standardkurve können 2- und 3-schneidige Werkzeuge geschliffen werden.

Die Elektrosteuerung ist für sich im geschlossenen Maschinengestell untergebracht. Die Bedientaster befinden sich auf einem schwenkbaren und übersichtlichen Bedienpult.

Zusatzeinrichtungen

Die Kühlmitteleinrichtung befindet sich im Fuß der Maschine. Das Fassungsvermögen des Absetzbeckens beträgt ca. 35 l.

Das Ausspitzen kann mittels der Ausspitzeinrichtung GA im Anschluss an das Spitzenschleifen in derselben Bohrereinspannung erfolgen.

Die Oszilliereinrichtung bewegt den Schleifschlitten längs zur Schleifscheibenachse und ermöglicht so die Ausnutzung der gesamten Schleifscheibenbreite.

Der Automatische Vorschub gestattet einen selbsttätigen Schleifablauf, d.h. durch die Vorwahl der Zustellgeschwindigkeit und des Schleifbetrags erlaubt der aut. Vorschub das selbsttätige Schleifen.

Die Positioniereinrichtung bringt das Spannfutter automatisch in die richtige Einspann- und Ausspitzposition.

Für Bohrer über 500 mm Gesamtlänge kann ein zusätzlicher Gegenhalter mitgeliefert werden.

Technische Daten

Werkzeugspannung im Spannfutter
BSA 40 3 - 40 mm

BSA 50

3 - 50 mm

Werkzeuglänge

unbegrenzt
Schleifautomatik bei
Schneidenzahl 2 - 3 (4 - 6)

Schnittrichtung

rechts (links)

Werkzeugdrehzahl stufenlos

8 - 60 U/Min.

Vorschub je Minute stufenlos

ca. 0,4 - 3,2 mm
Hauptschleifscheibe ø200x40x50,8 mm
Drehzahl 2815 U/Min.

Leistung

1,1 kW
Ausspitzscheibe ø 100 mm
Drehzahl 2830 U/Min.

Leistung

0,25 kW

Kühlmittelpumpe

0,22 kW

Gesamtanschlusswert

ca. 2 kW
Gesamtgewicht  
BSA 40/50 ca. 750 kg

Technische Änderungen vorbehalten.

Bohreranschliffe

Kegelmantelschliff
Der Kegelmantelschliff wird am umlaufenden Bohrer erzielt, dabei ist der Freiwinkel stufenlos einstellbar. In derselben Einspannung erfolgt mit der Ausspitzeinrichtung, ohne Neupositionierung, die Korrektur der Querschneide.
Facettenschliff
Der Facettenschliff wird ebenfalls am umlaufenden Bohrer geschliffen, wobei die beiden verschiedenen Freiflächenpaare mittels einer "Facettenkurve" erzielt werden.
Kreuzanschliff
Der Kreuzschliff wird in zwei Arbeitsschritten erzeugt. Zunächst werden am umlaufenden Bohrer die Schneiden geschliffen und danach das Ende der Freifläche mit einer scharfkantigen Ausspitzscheibe am stillstehenden Bohrer bis zur Bohrerspitze freigeschliffen. Bei BSA 40/50 bis 15 mm ø geeignet.
Anschliff für Grauguss
Die abgesetzte Schneide wird durch Verstellen des Spitzenwinkels hergestellt, wobei der Bohrer eingespannt bleibt. Anschliff und Ausspitzen entspricht sonst dem Kegelmantelschliff.
Spiralsenker
Spiralsenker mit 3 oder 4 Schneiden werden im Umlauf kontinuierlich fertig geschliffen. Der Freischliff wird durch eine stufenlos einstellbare Axialbewegung erzielt.
Senker
Der Anschliff von Senkern mit 2, 3, 4 oder 6 Schneiden erfolgt mit extrem kleinen Freiwinkel (stufenlos einstellbar). Für ein- und fünfschneidige Werkzeuge werden aufsteckbare Zusatzeinrichtungen verwendet.
Gewindebohrer
An Gewindebohrern mit 3, 4 oder 6 Schneiden erfolgt das Schleifen im Anschnitt am umlaufenden Werkzeug.

Die abgebildeten Bohreranschliffe sind mit dem entsprechenden Zubehör exakt und wiederholbar auszuführen.
Die Umrüstung für die verschiedenen Anschliffe sowie für weitere Sonderanschliffe erfolgt einfach und schnell.

© 2018 UKM // Klingel MühlackerStart  Unternehmen  Maschinen  Referenzen  Kontakt  Impressum                     Nach oben